Berichte und Fotos

 


 
 

Wanderung auf der Frutt am 26. Sept.
Am Dienstag, 26. Sept. fuhren 30 Senioren und Seniorinnen von der Wandergruppe Buttisholz, mit Bus, Zug und Postauto bis zur Stöckalp. Bald schwebten wir mit den Gondeln in luftiger Höhe auf die Melchsee- Frutt.
Die sportlichen Wanderer führte der gut angelegte Wanderweg zur Tannalp. Mit Verpflegung aus dem Rucksack oder einem schmackhaften Mittagessen im Restaurant stärkten wir uns für den Rückweg. Einige benutzten den Fruttli – Zug um bequem an den Ausgangsort zurück zu kehren
Die Gruppe Geniesser begaben sich auf den Weg zum Blausee um nachher auf dem Seeweg bis zum Distelboden zu gelangen. Die Berge spiegelten sich im Melchsee. Die höheren Berggipfel waren mit Schnee überzogen. Der Herbst hatte schon mächtig Einzug gehalten Das Vieh war ins Tal zurückgekehrt und die Weiden sind im rot-braunen Kleid bereit für den Winter.
Pünktlich waren alle wieder beisammen bei der Bergstation.. Ein angenehmer Wandertag, leider ohne Sonne, ging dem Ende entgegen.                           P.U.


 
 
Wanderferien in Sils vom 4. - 11. September
Am Montagmorgen, 4. September starteten 26 Frauen und Männer zur Ferienwanderwoche Senioren AKTIV Buttisholz und reisten bequem mit dem Car Richtung Sils Maria. Während einer Woche logierten die Seniorinnen und Senioren im Hotel Maria, einem typischen Engadinerhaus, wo wir morgens und abends kulinarisch verwöhnt wurden.
Während den ersten vier Wandertagen wurden wir in den Höhen der Engadinerberge von der Herbstsonne wunderbar unterstützt. Zu Beginn umrundeten wir gelassen den Champfersee und schon bald ging es mit der Corvatschbahn in die Höhe von 3303 m.
Am 2. Tag erkundeten wir das Malojagebiet, dann folgte der Mouttas Muragle mit einer angenehmen Höhenwanderung bis zur Alp Languard. Eher gemütlich folgte am 4. Wandertag für eine Gruppe die Kutschenfahrt ins Fextal, die Übrigen erreichten das Ziel zu Fuss.
Da es am Samstag regnete, reisten wir mit der Rhätischen Bahn nach Poschiavo und machten Bekanntschaft mit dem dortigen Handwerk. Am Sonntag überraschte uns der Schnee. Aber niemand wurde deswegen missmutig – jede Person konnte machen, was Sie oder Er wollte: Zeit zum Jassen, lesen, schreiben oder auch ein Museumsbesuch war möglich. An diesem Abend waren sich alle einig – es war eine vielseitige, erlebnisreiche und gut organisierte Wanderwoche, die hoffentlich in drei Jahren wieder zur Durchführung kommt.
Unserem Wanderleiter, Kari Duss gebührt ein herzliches Dankeschön. V.B.

 
 
Velofahren: Tagestour Zofingen - Aaretour vom 04.09.17
Am 04.09.2017 starteten wir die 4. Velotour der Senioren Aktiv Buttisholz Wie gewohnt wurden auf dem Hirschenplatz unsere Fahrräder verladen. Unsere Fahrt mit den Autos ging nach Zofingen, wo wir mit den Velos zuerst der Wigger entlang fuhren. Im schönen Städtchen Aarburg genossen wir unseren obligaten Kaffeehalt. Anschliessend ging die Fahrt der Aare entlang über Olten nach Aarau. Es blieb noch etwas Zeit, um das sehr schöne alte Aarau zu besichtigen. In einer gemütlichen Gartenwirtschaft in Suhr konnten sich alle den grossen Hunger stillen. Ueber Unterentfelden, Kölliken, Safenwil, Zofingen ging unsere schöne Velotour zu Ende.

 
 
Velofahren: Tagestour am 7. August
Am 07.08.2017 starteten wir die dritte Velotour der Senioren Aktiv Buttisholz.
Um 8.30 Uhr besammelten sich die Buttisholzer-Radler auf dem Hirschenplatz.
Die Fahrt führte über Hetzligen nach Grosswangen, wo die restlichen Teilnehmer dazustiegen. An der Rot entlang ging es nach Ettiswil, Kottwil, Kaltbach, durch den Surseewald nach Schenkon, wo wir unseren obligaten Kaffehalt geniessen durften.
Nachdem ging die Fahrt auf dem Römerweg hoch über dem Sempachersee entlang nach Sempach. Auf dem Picknickplatz der Korporation Sempach konnten sich alle stärken mit feinen frisch grillierten Würsten und Brot, wo auch das Gesellige nicht zu kurz kam. Den Spendern der Würste und dem Grilleur möchten wir nochmals herzlich danken.
Durch schöne Wälder und über Naturstrassen ging die Fahrt dem See entlang über Nottwil zurück nach Buttisholz.                                                                         SchW

 
 
Wanderung Heiligkreuz am 27. Juli
Am Donnerstag, 27. Juli hat Petrus beide Augen zugedrückt und uns einen trockenen Wandertag beschert. Sogar die Sonne blinzelte zeitweise scheu hinter den Wolken hervor.
Unsere Wanderung begann in Heiligkreuz. Die Wandergruppe teilte sich auf. Gruppe Geniesser nahm den Weg Richtung Stollenhüttli in Angriff. Die Sportlichen wanderten hinauf nach First um später die Gruppe im Stollenhüttli wieder zu treffen .Ein idyllischer Ort zum Verweilen mit Blick ins Entlebuch.
Gemeinsam konnten wir unsere mitgebrachten Würste auf dem Grill brutzeln lassen. Es gab genügend Zeit um zu Jassen und zu Plaudern. Bevor wir aufbrachen, erzählte uns Kari interessante Begebenheiten zur Geschichte vom Wallfahrt- und Kraftort Heiligkreuz.
Mit den Privatautos fuhren alle frohgelaunt über den gelungenen Wandertag Buttisholz entgegen. P.U.
   
       


 
 
Velotour vom 3. Juli um den Bielersee
Die zweite Velotour der Senioren Aktiv Buttisholz führte am 03.07.2017 um den Bielersee.
Mit den Privatautos und dem Bus von Schwegler Velos Motos ging die Fahrt nach Biel. Nach der ersten Stärkung führte der Veloweg hinauf, den schönen Rebbergen des Bielersees entlang bis nach Le Landeron. In Erlach genossen wir auf einem Camping das Mittagessen. Frisch gestärkt bestaunten wir die schöne Gegend von Lüscherz und Hagneck, wo wir das neu erstellte Wasserkraftwerk besichtigen konnten. Die letzte Etappe führte uns durch Gerlolfingen, Zigelhütte, Lattrigen nach Biel zurück. WS


 
 
Velotour vom 12. Juni im Seetal
Pünktlich um 8.00 starteten 15 Teilehmer mit Bus und Auto nach Baldegg. Von hier aus fuhren wir mit den Velos auf der rechten Seite des Sees durch die schönen Obstanlagen von Gelfligen. Auf dem Camping in Mosen genossen wir Kaffee u. Gipfeli. Anschliessend ging die Fahrt auf der linken Seite des Hallwilersees durch die wunderschönen Wohngebiete von Beinwil. Beim Schloss Hallwil war Zeit zur Mittagsrast. Nach dem Essen ging die Fahrt weiter nach Meisterschwanden, wo wir noch die Gelegenheit hatten bei der Durchfahrt der (Tour de Swiss) dabei zu sein. Weiter gings über Aesch,Ermensee, Retschtwil zurück nach Baldegg. Glücklich und zufrieden sind wieder alle gut nach Hause gekommen.


 
 
Jahresausflug 2017 an den Walensee
Am Donnerstag, 8. Juni pünktlich um 7.30 fuhren dreiundsechzig reiselustige Senioren/innen mit dem Autobus Richtung Hirzel, bis hinauf nach Filzbach am Kerenzerberg. Beim Kaffeehalt hatten wir eine traumhafte Aussicht auf den blauen Walensee, hinüber nach Amden und hinauf in die Berge. Nach einer Stärkung, fuhr uns der Chauffeur Beat Jurt der Firma Estermann sicher hinunter nach Walenstadt, dem Walensee entlang bis nach Wesen. Dort konnten wir in ein Motorschiff umsteigen. Gemächlich gleiteten wir über den ruhigen und klaren See nach Quinten. Guido Städler erzählte uns während der Fahrt interessante Geschichten und Begebenheiten rund um den See. Für viele Senioren war es ein unbekanntes Gebiet. In Quinten, im Rest. Seehus wurde uns ein feines, schmackhaftes Mittagessen serviert. Viel zu schnell verflog die Zeit und unsere Reise ging weiter mit dem Schiff nach Walenstadt. Da wartete der Bus, und fuhr uns durch die Linthebene, vorbei an Felder und Äcker bis nach Feusisberg. Unser letzter Halt bescherte uns noch einmal eine tolle Aussicht. Dieses Mal auf den Zürichsee.
Unsere bewährten Reiseleiter, Erwin und Othmar hatten eine unvergessliche Reise zusammengestellt. Das Wetter konnte nicht schöner sein und trug viel zur fröhlichen Stimmung bei. Zufrieden kehrten wir nach Hause zurück.                               P.U.


 
 
Wanderung Sarnen - Sachseln am 23. Mai 2017
Obwalden beim Wandern entdeckt.
Am Dienstag, 23. Mai begaben sich 30 Wanderer, der Senioren AKTIV, auf den Weg von Sarnen nach Sachseln. Bei angenehmen Temperaturen, starteten wir ab Bahnhof Sarnen. Die sportliche Gruppe führte der Wanderweg der Melchaaschlucht entlang zur Hohen Brücke. Die höchste, gedeckte und aus Holz gebaute Brücke Europas. Sie liegt 100 Meter über der Melchaa und überspannt eine Weite von 30 Metern. Das eindrückliche Bauwerk wurde während des zweiten Weltkrieges vom Militär errichtet. Ab Flüeli- Ranft wurde der Aufstieg mit einer herrlichen Sicht auf den Sarnersee und die Berge belohnt.
Die Geniesser wanderten gemütlich über Feld und Flur, durch den Wald, bis hinauf zur Lourdes Grotte. Ein stiller Ort zum Verweilen. Wir machten uns neben dem sprudelnden Bächlein weiter auf den Weg nach Sachseln. Die Wallfahrtskirche, ist ein von weitem sichtbares, markantes Wahrzeichen des Dorfes. Nahe am See, mit Blick auf das glitzernde Wasser, packte jedes sein Picknick aus. Vor uns lag eine kurze Strecke, bis zum Weiler Edisried. Dort durften wir es uns im Garten von Lucia, zusammen mit der anderen Gruppe, gemütlich machen. Mit Getränken und feinem Süssgebäck wurden wir verwöhnt. Herzlichen Dank es war super. Gut gelaunt wurde es Zeit für die Heimreise. P.U.
     

 
 
Frühjahrswanderung um Buttisholz am 28. März 2017
Eine grosse Schar Senioren/innen trafen sich am 28. März auf dem Hirschenplatz. Die Sonne lachte und wir machten uns auf den Weg Richtung Horütiwald, Mittelarig, Flüss, Figlisberg,Gattwil. Eine herrliche Wanderung ganz in der Nähe. Die Aussicht von der Jagdhütte Nottwil auf den Sempachersee und Umgebung war prächtig. Weiter marschierten wir durch den Wald nach Gattwil. Dort wurden wir mit einem feinem Imbiss verwöhnt. Gestärkt machten wir uns später auf den Heimweg. Der Einstieg in die neue Wandersaison ist voll geglückt. P.U.
       

 
 
Kurzbericht der GV 2017
Am 23. März kamen 111 Personen an die Generalversammlung der Senioren AKTIV. Zum Einstieg spielte die Musica Vera unter der Leitung von Angela Buholzer (welche dieses Jahr das 25 Jahr Jubiläum als Dirigentin feiern kann) frohe Lieder und Weisen.
Der Präsident Jules Burri freute sich über die vielen Anwesenden. Besonders grüsste er die zwei Gründungsmitglieder Rosly Baumeler und Mary Ziswiler, sowie die Neupensionierten , Herr Pfarrer Edi Birrer und Caroline Rey Altersanimatorin in Buttisholz.
Nimm dir Zeit für die wunderschönen Augenblicke deines Alltags, denn die Vergangenheit ist Geschichte. Die Zukunft ein Geheimnis. Jeder Augenblick ein Geschenk.
Pfarrer Edi Birrer sprach zu uns über die Zeit. Wie schön war doch die Zeit! Die Zeit ist schnell. Gestern ist Geschichte, was morgen kommt ist Geheimnis. Die Sprache ist aggressiver im Umgang mit den Mitmenschen. Junge sind unbeschwerter, Ältere nachdenklicher. Werden Erwartungen erfüllt oder bleiben es Träume? Der Glaube gibt Kraft und Zuversicht. Im Alter gibt es Herausforderungen, neue Situationen, Veränderungen .Es braucht Menschen, die sich für eine Aufgabe einsetzen. Ein Dank geht an alle für das Miteinander und das Zusammensein. Das Leben ist ein Geschenk.
Mit herzlichen Worten bedankte sich der Präsident bei Edi für die wertvolle Arbeit und das Dasein für die ältere Generation.
Im letzten Jahr wurden zwei Gründungsmitglieder in die Ewigkeit abberufen. Für sie und alle Verstorbenen gedachten wir mit dem Musikstück am Himmel staht es Stärnli.
Im vergangenen Jahr wurden die verschiedenen Angebote rege genutzt.
Am 8. Juni findet die Seniorenreise statt. Diesmal fahren wir an den Walensee und Umgebung.
Othmar Kaufmann konnte einen positiven Rechnungsabschluss vorstellen. Er bedankte sich für die vielen Einzahlungen. Die Rechnung wurde mit einem kräftigen Applaus angenommen.
Frau Caroline Rey stellte sich kurz vor. Sie ist für die Jugend und das Alter tätig. Wir heissen sie willkommen und wünschen ihr viel Erfolg.
Da niemand das Wort verlangte konnte die Versammlung zu Ende gehen. Jules Burri bedankte sich für das Interesse. das Bereitstellen der Infrastruktur, die frohen, musikalischen Klänge, die Saaldekoration und das gute Einvernehmen unter dem Vorstand.
Musica Vera spielte zum Schluss einen bunten, musikalischen Blumenstrauss.
Während dem Imbiss konnte eine Fotoschau über verschiedene Aktivitäten angesehen werden.
Der Präsident wünschte allen guten Appetit, ein frohes, gemütliches Beisammen sein und eine gute Heimkehr. P.U.

 
 


 
 
 
Downloads
 
Protokoll GV 2017