Gemeinderatsnachrichten

 
Eingetragen am 04. April 2013
 
Einbürgerungsgesuch Familie Videira Branco

Mit dem Antrag vom 14. September 2011 ersucht die Familie Constantino Videira und Maria Branco Videira mit Bruno und Raquel Videira, Banschimatt 13, um die Erteilung des Schweizer Bürgerrechts an der kommenden Gemeindeversammlung vom 24. April 2013.


Alle aus Portugal stammenden Gesuchsteller erfüllen die Wohnsitzerfordernisse, sind mit der deutschen Sprache und den örtlichen Lebensgewohnheiten vertraut und sind hier bestens integriert. Sie erfüllen somit die Einbürgerungsvoraussetzungen.

Constantino (Tino) Videira arbeitet bei der Firma Debrunner Acifer AG in Büron als Maschinist. Neben der Arbeit verbringt er gerne Zeit mit seiner Ehefrau und den beiden Kindern und ist ein aktiver Turner in der Männerriege Buttisholz. Maria Branco Videira arbeitet seit vielen Jahren im Seminarhotel Sempachersee in Nottwil als Mitarbeiterin Hauswirtschaft. In ihrer Freizeit geht Maria Branco Videira, neben den Tätigkeiten als Hausfrau und Mutter von zwei Kindern, dem Lesen und Tanzen nach. Bruno Videira ist am 7. April 1992 in Sursee zur Welt gekommen und hat hier in Buttisholz seine obligatorische Schulzeit absolviert. Danach konnte er bei der Firma Rogger Sanitär Heizung AG in Ruswil die Ausbildung zum Sanitärinstallateur beginnen. Nach erfolgreichem Lehrabschluss im Jahr 2011 erweiterte er sein berufliches Wissen mit einer Zusatzlehre als Heizungsinstallateur. Bruno Videira engagiert sich in seiner Freizeit als Fussball-Assistenztrainer, nachdem er selbst viele Jahre aktiv Fussball gespielt hat. Raquel Videira ist am 8. August 1997 in Sursee zur Welt gekommen und hat hier in Buttisholz Kindergarten, Primarschule sowie die ersten zwei Jahre der Sekundarstufe absolviert. Im Sommer 2011 konnte Raquel ihre schulische Ausbildung nach Sursee verlegen und besucht seither das Kurzzeitgymnasium der Kantonsschule Sursee. Raquel Videira ist eine begeisterte und sehr talentierte Fussballspielerin. Neben den C-Junioren Mannschaft der Rottal Selection spielt sie im Schweizerischen Fussballnationalteam der Frauen U-16.

 


 

Der Gemeinderat hat mit der Arbeitsgruppe Einbürgerungen und den Bewerbern ein Einbürgerungsgespräch geführt. Übereinstimmend ist man zum Schluss gekommen, dass die Familie Videira die Voraussetzungen für die Zusicherung des Gemeindebürgerrechts bestens erfüllt.


Arbeitsgruppe KITA
Wie bereits im letzten September berichtet, wurde in der Zwischenzeit eine Arbeitsgruppe gegründet, welche die Aufgabe hat, eine Kindertagesstätte (KITA) in Buttisholz zu organisieren. Dabei soll genau geprüft werden, ob die Gründung einer eigenen KITA oder ein externer Anbieter die langfristig bessere Lösung für Buttisholz ist. Eine Realisierung hängt auch von den zukünftigen Kosten für die Gemeinde ab. Die Arbeitsgruppe wird durch Lisa Birrer präsidiert. Weiter sind in der Arbeitsgruppe vertreten Theres Räber, Luzia Röthlin, Roland Huwiler (Gemeinderat Soziales) und Reto Helfenstein (Geschäftsführer). An den bisherigen Sitzungen wurden die Chargen verteilt, erste Grundlagen festgehalten, Hintergrundarbeit geleistet und eine Präsentation einer externen Firma organisiert. Das Ziel der Arbeitsgruppe ist ein ganzheitliches Betreuungsangebot zu schaffen. Im April werden verschiedene Kindertagesstätten vor Ort besucht. Für nützliche Hinweise haben die Arbeitsgruppenmitglieder ein offenes Ohr.

Notschlafstelle
Der Zweckverband für institutionelle Sozialarbeit und Gesundheitsförderung (ZiSG), unter der Leitung von unserer Kantonsrätin Hedy Eggerschwiler, hat vor kurzem zu einer Behördentagung eingeladen. Eine Delegation des Gemeinderates Buttisholz konnte sich ein Bild von verschiedenen Institutionen im Kanton Luzern vor Ort machen. Erste Station war die Aids Hilfe Luzern. Dort werden pro Jahr über 500 Aids-Tests gemacht. Zum Glück fallen nur die wenigstens Tests positiv aus. Die telefonische und persönliche Beratung ist ein wichtiger Eckpfeiler dieser Institution. Das Gleiche gilt für die Patientenstelle Zentralschweiz, welche über die Rechten und Pflichten von Patienten informieren kann. Vergleichszahlungen und Haftpflichtzahlungen von Ärzten an die Patienten sind relativ selten und die Beträge sind in der Regel sehr gering. Amerikanische Verhältnisse sind in der Schweiz kein Thema. Die Notschlafstelle Luzern bietet 15 Notbetten für die geschätzten 500 Obdachlosen im Kanton Luzern und Umgebung an. Vor allem bei kalten Wintertagen muss die Bettenzahl auch kurzfristig erhöht werden. Die Notschlafstelle ist auch eine wichtige Anlaufstelle, wenn Randständige Probleme irgendwelcher Art haben. Zum Schluss wurde die Wärchstatt-Tagesstruktur besucht. Vor allem Menschen mit Suchtverhalten und psychischen Problemen entdecken ihre handwerklichen Fähigkeiten wieder und finden bei sinnstiftender Tätigkeit eine Tagesstruktur. Die Wärchstatt hat jeden Nachmittag für ihre Kundschaft geöffnet. Vor allem Gartenmöbel, Zimmermöbel, Dekorationsartikel und Karten werden angeboten.

Baubewilligungen
Folgendes Baugesuch wurde eingereicht: Einfache Gesellschaft Josef und Andreas Huber für einen Umbau der Halle Blechcenter. Folgendes Baugesuch wurde bewilligt: Mauritz Hebler für einen Aufbau einer Solarstromanlage auf das bestehende Dach.



Foto
Die Familie Constantino Videira und Maria Branco Videira mit Bruno und Raquel Videira, Banschimatt 13, ersucht um die Erteilung des Schweizer Bürgerrechts an der Gemeindeversammlung vom 24. April 2013.
 
 
 
Links
 
Alle News