Gemeinderatsnachrichten

 
Eingetragen am 20. Februar 2014
 
Regierungsrat genehmigt Ortsplanungsrevision

An der letzten Gemeindeversammlung vom 27. November 2013 haben die Stimmberechtigen drei Ein- bzw. Umzonungen gutgeheissen. Nun hat auch der Regierungsrat die Teilrevision der Ortsplanung ohne Auflagen genehmigt. Weiter hat der Regierungsrat auch die Änderung des Bebauungsplans Ortskern genehmigt.


Eine Ortsplanungsrevision ist ein sehr langes Verfahren. Es gilt die vielen Verfahrensschritte, welche gesetzlich vorgeschrieben sind, korrekt einzuhalten. Dabei müssen auch die Anliegen der Betroffenen so weit es geht berücksichtigt werden. Der Gemeinderat ist dankbar, dass der Regierungsrat mit seinem Entscheid die drei folgenden Ein- bzw. Umzonungen ohne Auflagen genehmigt hat:

  • Einzonung für Erschliessung Hinterdorf/Mühlefeld
  • Einzonung Oberdorf (ca. 62m2)
  • Einzonung bestehende Erschliessungstrasse in Arbeitszone Moos

Ebenfalls hat der Regierungsrat die Änderung des Bebauungsplans Ortskern, welcher rund 20 Jahre alt ist, genehmigt. Durch die Genehmigungen können nun die weiteren Schritte für die Umsetzung geplant werden.

Preiserhöhung für Mahlzeitendienst
Auf den ersten Januar hat das Betagenzentrum Linde in Grosswangen den Preis pro Mahlzeit angehoben. Die letzte Preiserhöhung ist genau 10 Jahre her und somit sicher gerechtfertigt. Der Gemeinderat hat aus diesem Grunde beschlossen, auf den 1. März die Kosten pro gelieferte Mahlzeit von 16 Franken auf 18 Franken anzuheben. Der Mahlzeitendienst in Buttisholz wird über den Verein Spitex Buttisholz/Nottwil organisiert. Die Auslieferung erfolgt durch rüstige Rentnerinnen und Rentner. Für dieses Engagement bedankt sich der Gemeinderat beim Verein Spitex Buttisholz/Nottwil und bei den Rentnerinnen und Rentner. Die Restfinanzierung übernimmt weiterhin die Einwohnergemeinde.

Beförderung Roland Huwiler
Der Gemeinderat gratuliert Gemeinderat Roland Huwiler zu seiner Beförderung zum Leutnant der Feuerwehr Buttisholz. Die nötigen Kurse hat er in den Vorjahren mit Bravur gemeistert. Kommandant Markus Geisseler ist dankbar, dass sich immer wieder Feuerwehrmitglieder weiterbilden und so zu einer wichtigen Stütze im Team werden.

Steuererklärungen 2013
Die Steuererklärungen 2013 sind bei den Steuerkunden eingetroffen. Zu beachten gilt, dass die ausgefüllten Steuererklärungen 2013 mit beiliegendem Couvert direkt dem Scan-Center Zürich zugestellt werden müssen.
Falls es jemandem nicht möglich ist die Steuererklärung innert 30 Tagen seit Zustellung einzureichen, kann im Onlineschalter auf www.buttisholz.ch und Selbständigerwerbende auf www.steuern.lu.ch eine Fristerstreckung beantragt werden.

Vorauszahlungen für das Jahr 2014
Der Steuerkunde hat die Möglichkeit, für das Steuerjahr 2014 Vorauszahlungen zu leisten. Mit der Steuererklärung 2013 wurde Ihnen auch ein Blanko-Einzahlungsschein zugestellt. Weitere Einzahlungsscheine können beim zuständigen Steueramt bestellt werden.


Für jedes Steuerjahr wird ein separates Steuerkonto geführt. Deshalb müssen für Zahlungen an die Staats- und Gemeindesteuern 2014 die neuen Einzahlungsscheine verwendet werden. Auch Daueraufträge sind für das neue Jahr entsprechend anzupassen. Vielen Dank. Der Steuerkunde hilft so mit, zeitraubende Umbuchungen zu vermeiden und verbessert damit die eigene Übersicht über sein Steuerkonto.

Staats- und Gemeindesteuern: Positiver und negativer Ausgleichszins, Verzugszins
Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat die Zinssätze für das Jahr 2014 wie folgt festgelegt:

 

  • Der Jahreszinssatz für Vorauszahlungen und zu viel bezahlte Steuern (positiver Ausgleichszins) beträgt 0.5%

  • Der Jahreszinssatz für zu niedrige oder verspätete Zahlungen (negativer Ausgleichszins) beträgt 0.5%

  • Der Verzugszinssatz für ausstehende Steuern aufgrund einer Schlussrechnung beträgt 5.0%

Bundessteuerrechnungen 2013
Die Bundessteuerrechnungen 2013 werden demnächst verschickt. Das Steueramt der Wohnsitzgemeinde ist seit September 2013 für den Bezug der direkten Bundessteuer zuständig. Deshalb sind Fragen bezüglich Bundessteuerrechnungen an das zuständige Steueramt zu richten.

Baugesuche
Folgende Baugesuche wurden eingereicht: Tschopp Holzindustrie AG für einen Neubau Kesselhaus 3 in der Gewerbezone sowie Robert und Luzia Büchler für eine Sanierung des Dachgeschosses im Gebiet Fürtiring. Folgende Baubewilligungen wurden erteilt: Bösch Sanitär GmbH für den Umbau der bestehenden Wirtewohnung und der Gästezimmer inkl. Umgebungsarbeiten beim Gasthaus Kreuz, die Werkstatt Joe Meyer für eine Signaletik für das Gebiet Mühlefeld, Kapellenstiftung St. Ottilien für einen Neubau eines Fussgängerstegs und eines Fussweges inkl. Beleuchtung, Josef und Luzia Häller für eine Dachsanierung mit Photovoltaikanlage im Gebiet Loch sowie Urs Bisang für einen Anbau einer offenen Remise im Gebiet Lütebüel.

 
 
 
Links
 
Alle News