Gemeinderatsnachrichten

 
Eingetragen am 10. Juli 2014
 
Rad- und Gehweg Richtung Grosswangen soll forciert werden

Die Realisierung des schon lange geforderten Rad- und Gehweg zwischen den Gemeinden Buttisholz und Grosswangen rückt näher. Der Gemeinderat hat die Projektunterlagen zur Vernehmlassung erhalten. Die öffentliche Projektauflage könnte noch dieses Jahr stattfinden.


Im Jahr 2004 wurde das Bauprojekt für den Rad- und Gehweg mit Anpassung der Strasse und einer Strassenverbreiterung für den Abschnitt zwischen Buttisholz und Grosswangen öffentlich aufgelegt. Aufgrund von Sparmassnahmen wurde auf eine Weiterbearbeitung des Projektes jedoch verzichtet, bevor die eingegangenen Einsprachen bearbeitet und das Projekt vom Regierungsrat bewilligt wurde.

Endlich konnte das Projekt wieder aufgenommen werden. Der Gemeinderat und diverse Dienststellen des Kantons haben die überarbeiteten Projektunterlagen zur Vernehmlassung erhalten. Die Kantonsstrasse wird von 6 auf 7 Meter verbreitert, was der heutigen Norm entspricht. Auf der ganzen Länge wird ein neuer Rad- und Gehweg erstellt. Die Ausleuchtung der grossen Knoten und im Industriegebiet wird verbessert. Diverse Einmünder werden optimiert und zwei Kurven gestreckt, damit die Sicherheit erhöht werden kann. Der Belag wird im ganzen Streckenabschnitt erneuert. Die Strassenentwässerungen werden den neusten Standards angepasst. Der Projektperimeter umfasst den Abschnitt Kreisel Guglern bis zum Dorfeingang Grosswangen (3'230 Meter).

Der Gemeinderat ist erfreut, dass die Erstellung einer Radverkehrsanlage entlang der Kan-tonsstrasse nun bald in Angriff genommen wird. Dieses Projekt befindet sich im Entwurf des Bauprogramms 2015 bis 2018 für die Kantonsstrassen im Topf A, was einer Realisierung bis 2018 entsprechen würde. Der fehlende Rad- und Gehweg ist ein sehr grosses Bedürfnis der Bevölkerung. Zudem ist die Kantonsstrasse in einem sehr schlechten Zustand. Der Gemeinderat bittet darum, dieses Projekt zu forcieren und das Bauprojekt rasch möglichst öffentlich aufzulegen. Je nach Rückmeldungen im Vernehmlassungsverfahren ist mit einer öffentlichen Auflage gegen Ende Jahr bzw. anfangs 2015 zu rechnen.

Finanzausgleich
Für das Jahr 2015 erhält die Gemeinde Buttisholz eine Finanzausgleichszahlung des Kantons von 2'430'232 Franken. Dies sind rund 136'000 Franken weniger als im 2014. Im Vergleich mit dem aktuellen Finanzplan 2014 – 2018 beträgt die Mindereinnahme rund 4'000 Franken.

Revision KVA Oftringen
Alljährlich findet während der Sommerzeit in der Kehrichtverbrennungsanlage die Revision statt. Während dieser Zeit wird die Verbrennungsanlage abgestellt und der Kehricht zu Ballen gepresst. Mit der Kehrichtabfuhr kann daher vom 4. bis 23. August kein Sperrgut mitgenommen werden. Besten Dank für das Verständnis.

Baubewilligungen
Folgende Baugesuche sind eingegangen: Vito und Silvana Sibilia und Lisbeth Küttel für je eine Balkonverglasung im Gebiet Banschimatt sowie Franz und Maria Zemp für den Anbau eines Wintergartens im Gebiet Guglern.
Folgende Baubewilligung wurde erteilt: Markus Geisseler für die Erstellung eines Pools und das Streichen der Fassade und der Dachuntersicht im Gebiet Gustibergstrasse sowie Thomas Brunner für eine Änderung der Dachform der Remise im Gebiet Lehn.

Schöne Sommerferien
Die grossen Sommerferien haben begonnen. Der Gemeinderat wünscht der ganzen Bevölkerung eine wunderbare Ferienzeit mit vielen schönen Erlebnissen. Den Vereinen Jungwacht, Blauring und Fussballclub wünschen wir eine unterhaltsame und unfallfreie Lagerzeit. Ferien können aber auch zu Hause genossen werden. Der Spielplatz Villa Kunterbunt im Dorfzentrum lädt zum Spielen und Verweilen ein. Auf dem öffentlichen Brötliplatz am Gustiberg können feine Würste am lodernden Feuer genossen werden. Bei grosser Hitze kann im Soppeseewald beim Sportparcours trotzdem angenehm Sport getrieben werden. Auch eine Wanderung durch das schöne Gemeindegebiet oder um den Soppesee drängt sich auf. In der Gemeinde Buttisholz gibt es übrigens über 40 gemütliche Ruhebänkli. Oder einfach einmal ein feines Dessert in unseren Dorfrestaurants geniessen. Viel Vergnügen und gute Erholung.


Der Spielplatz Villa Kunterbunt im Dorfzentrum bietet ein "Schlaraffenland" für Kinder.




Der öffentliche Grillplatz am Gustiberg freut sich auf gesellige Grillstunden.



































Schöne Wanderwege führen zu tollen Aussichtspunkten mit gemütlichen Ruhebänkli, hier zum Tambach-Hügel.

 
 
 
Links
 
Alle News