Gemeinderatsnachrichten

 
Eingetragen am 03. Juni 2015
 
Auflage Teilrevision Ortsplanung

Die Gemeinde Buttisholz führt eine Teilrevision der Ortsplanung für drei Begehren durch. Der alte Fussballplatz im Gebiet Mülimoos soll von der heutigen Zone für Sport- und Freizeitanlagen in die Arbeitszone sowie die Grundstücke Nr. 994 und Nr. 664 der Baugenossenschaft an der St. Ottilienstrasse sollen vollständig in die dreigeschossige Wohnzone dicht umgezont werden. Im Bau- und Zonenreglement wird ein kleiner Fehler (Kniestockhöhe) behoben. Die öffentliche Auflage dauert vom 8. Juni bis 7. Juli.

Umzonung alter Fussballplatz im Gebiet Mülimoos
Der alte Fussballplatz Mülimoos liegt zwischen zwei Arbeitszonen. Es wird daher angestrebt diese Fläche ebenfalls als Arbeitszone zu nutzen. Diese Umzonung war schon bei der letzten grossen Ortsplanungsrevision im 2007 angedacht. Zuerst musste jedoch der neue Sportpark vollständig gebaut werden. Die Firma Tschopp Holzindustrie AG beabsichtigt, die umgezonte Fläche zu kaufen um eine Betriebsreserve zu schaffen und eine Weiterentwicklung in Zukunft zu ermöglichen. Auf dem vorhandenen Betriebsgelände stösst die Firma an ihre Grenzen. Die Betriebsabläufe können nur optimiert und erweitert werden, wenn zukünftige Bauten direkt an das heutige Betriebsgelände anschliessen. Die Parzellen Nr. 394 (Eigentümerin Korporation) und Nr. 1031 (Eigentümerin Einwohnergemeinde) werden von der heutigen Zone für Sport- und Freizeitanlagen in eine Arbeitszone umgezont. Davon betroffen ist eine Fläche von ca. 10‘800 m2.

Umzonung Parzellen Baugenossenschaft
Die Parzelle Nr. 994 und die Restparzelle Nr. 664 befinden sich in der zweigeschossigen Wohnzone (W2) bzw. dreigeschossigen Wohnzone (W3). Für eine optimalere Nutzung, gerade auch aufgrund des haushälterischen Umgangs mit dem Boden, sollen die Zonen W2 und W3 in eine dreigeschossige Wohnzone dicht (W3 D) umgezont werden. Mit der Umzonung kann eine bereits teilweise realisierte Überbauung optimiert, aufgewertet und vollendet werden. Eine klare Abgrenzung der Zone ist auch im Sinne der Einwohnergemeinde und des Gemeinderates. Auf dem nordöstlichen Spickel der Parzelle Nr. 664 ist eine Freihaltung vorgesehen, welche im Bau- und Zonenreglement (BZR) neu definiert wird. Auf dieser Fläche soll ein Spielplatz mit diversen Spielgeräten ermöglicht werden. Hochbauten (Ausnahme Spielgeräte) sind nicht zugelassen.

Behebung Fehler "Kniestockhöhe"
In der letzten Ortsplanungsrevision im 2007 wurde ein redaktioneller Fehler in Artikel 30 des Bau- und Zonenreglements (BZR) gemacht. Die Höhe des Kniestocks beträgt 1.50 m und nicht wie fälschlicherweise 1.00 m geschrieben. Im Anhang II des BZR ist die Kniestockhöhe mit 1.50 m richtig vermasst.

Öffentliche Auflage
Die Unterlagen können während 30 Tagen, vom 08. Juni 2015 bis 07. Juli 2015, während der Schalteröffnungszeiten bei der Gemeindeverwaltung Buttisholz eingesehen werden. Alle Unterlagen sind auch auf der Website der Gemeinde Buttisholz (www.buttisholz.ch) öffentlich einsehbar. Aufgrund der kleinen Anpassungen verzichtet der Gemeinderat auf eine Orientierungsversammlung.

Allfällige Einsprachen sind innert der Auflagefrist mit einem Antrag und dessen Begründung schriftlich beim Gemeinderat Buttisholz, Oberdorf 4, 6018 Buttisholz, einzureichen. Einspracheberechtigt sind insbesondere Personen, Organisationen und Behörden, welche an den Änderungen ein schutzwürdiges Interesse nachweisen können. Die Einsprachelegitimation richtet sich nach Paragraph 207 des Planungs- und Baugesetzes.

Gleichzeitig wird das Mitwirkungsverfahren gemäss Paragraph 6 des Planungs- und Baugesetzes durchgeführt. Zu dieser Vorlage kann sich jedermann - auch Personen und Institutionen, die nicht zur Einsprache legitimiert sind - äussern.

Der Vorprüfungsbericht des Regierungsrates für die drei Begehren ist positiv ausgefallen. Im Anschluss an die Auflage finden allfällige Einspracheverhandlungen statt. Das Ziel ist es, die drei Begehren der Gemeindeversammlung vom 25. November 2015 zur Genehmigung vorzulegen.

Bei allfälligen Fragen können Sie sich gerne an Geschäftsführer Reto Helfenstein (041 929 60 71; reto.helfenstein@buttisholz.ch) oder an Martina Winiger, Abteilungsleiterin Zentrale Dienste, (041 929 60 72; martina.winiger@buttisholz.ch) wenden.

Baubewilligungen
Folgende Baugesuche sind eingegangen: Baugenossenschaft Buttisholz für einen Neubau eines Spielplatzes im Gebiet St. Ottilienstrasse; Josef Richli für eine Fassadensanierung im Gebiet Dorf und Roland Meier für einen Abbruch eines Gebäudes und einen Neubau eines Einfamilienhauses im Gebiet Arigstrasse. Folgende Baubewilligungen wurden erteilt: CKW für ein Kabel zwischen der Trafostation Nottwil Hinter-Tannenfels und Buttisholz Guggenhusen sowie Pasquale und Gaetanina Casciano für ein Glasdach beim Kellereingang im Gebiet Banschimatt.

 
 
 
Links
 
Alle News