Gemeinderatsnachrichten

 
Eingetragen am 06. April 2017
 
Erfreulicher Jahresabschluss

Die Jahresrechnung 2016 der Gemeinde Buttisholz schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 1'075'536 Franken ab. Budgetiert war ein Gewinn von 580'500 Franken. Das Übertreffen des budgetierten Gewinns ist insbesondere auf die höheren Steuereinnahmen, einen grösser als erwarteten Buchgewinn und den haushälterischen Umgang mit den Finanzen zurückzuführen.

Höhere Einnahmen
Nach dem positiv ausgefallenen Vorjahr kann die Gemeinde Buttisholz auch im Jahr 2016 einen satten Gewinn präsentieren. Bei einem Gesamtertrag von 18,77 Millionen Franken und einem Gesamtaufwand von 17,69 Millionen Franken weist die Laufende Rechnung einen Ertragsüberschuss von 1'075'536 Franken aus. Gegenüber dem Budget bedeutet dieses Resultat eine Verbesserung von rund 500'000 Franken. Während der Steuerertrag des laufenden Jahres und die Sondersteuern auf Kapitalzahlungen nicht die geplanten Erträge einbrachten, haben vor allem die Quellensteuern und die Nachsteuern und Steuerstrafen massgeblich zu diesem guten Abschluss beigetragen. Mehreinnahmen konnten auch bei den Grundstückgewinnsteuern und Erbschaftssteuern generiert werden. Insgesamt haben die Steuereinnahmen die Erwartungen trotz weiterhin leicht rückläufiger Bevölkerungszahl um rund 110'000 Franken übertroffen. Der budgetierte Buchgewinn für den Verkauf der Parzelle Mülimoos (alter Tennisplatz) fiel zudem um 117'000 Franken höher aus als erwartet.

Kosteneinsparungen
Positiv wirkten sich auch die Kosteneinsparungen in den Bereichen Pflegefinanzierung Wohnzentrum Primavera von 123'000 Franken (weniger Bewohnerinnen und Bewohner aus Buttisholz; tiefe Pflegestufen) und Wirtschaftliche Sozialhilfe von 70'000 Franken (tiefere Fallzahlungen und mehr Rückerstattungen) aus. Bei den negativen Budgetabweichungen sind Mehrkosten in den Bereichen Pflegefinanzierung an andere Gemeinden von 39'000 Franken und Sonderschule von 23'000 Franken zu erwähnen. Ansonsten wurden die bewilligten Finanzmittel sehr kostenbewusst eingesetzt. Vor allem bei den zwei kostenintensiven Bereichen Allgemeine Verwaltung und Bildung konnte eine Punktlandung registriert werden.

Gewinnverwendung für Vorfinanzierung Schulliegenschaften
An der Gemeindeversammlung vom 8. Mai 2017 wird den Stimmberechtigten beantragt, den erwirtschafteten Ertragsüberschuss wie schon im Vorjahr für die Bildung einer Vorfinanzierung für Schulliegenschaften zu verwenden. Das Schulhaus Trakt D (1975) wird bekanntlich in den Jahren 2017 und 2018 energetisch saniert. Das Eigenkapital beträgt unverändert rund 2,7 Millionen Franken.

Investitionen mit laufendem Ertrag bezahlt
Die Investitionsrechnung rechnet bei Gesamtausgaben von 1'082'473 Franken und Gesamteinnahmen von 121'071 Franken mit einer Nettoinvestitionszunahme von 961'402 Franken ab. Investitionen wurden in die energetische Sanierung des Schulhauses Trakt D (1975), den Ausbau von Güterstrassen, die Kanalisationssanierungen sowie das Hochwasserschutzprojekt getätigt. Der länger ausstehende Erschliessungsbeitrag für die Arbeitszone Moos wurde von der Korporation vollständig beglichen. Sämtliche Investitionen konnten mit den laufenden Erträgen bezahlt werden. Die Nettoschuld pro Einwohner ist um 311 Franken auf 1'905 Franken gesunken. Sämtliche Finanzkennzahlen sind im grünen Bereich und erfüllen die vom Kanton vorgegebenen Richtlinien. Die Gemeinderechnung wurde wiederum von der Lufida Revisions AG geprüft.

Einbürgerungen
An der Frühlingsgemeindeversammlung vom 8. Mai 2017 wird über die Einbürgerung von Drita Gashi mit ihrem Sohn Domenik abgestimmt. Drita Gashi (50 Jahre alt) reiste vor 30 Jahren mit dem damaligen Ehemann und der ersten Tochter vom Kosovo in die Schweiz (Buttisholz) ein. Die Gesuchstellerin ist heute geschieden und Mutter von sechs Kindern. Aktuell ist sie als Produktionsmitarbeiterin bei einer Firma in Zell tätig. Domenik Gashi wurde am 4. April 2002 in Sursee geboren. Er besucht die zweite Oberstufe in Buttisholz.

Wahl externe Revisionsstelle 2017/18
Als externe Revisionsstelle für die Periode 2017/18 schlägt der Gemeinderat wie bisher die Lufida Revisions AG vor. Die Firma erledigt ihre Aufgaben gewissenhaft und die Mandatsleiter haben sich in den letzten Jahren ein spezifisches Fachwissen über die Gemeinde Buttisholz angeeignet.

Kredit Ortsplanung
Die Ortsplanungsrevision wurde gestartet. Als Ortsplanungsbüro wird die Firma Planteam S AG Luzern vorgeschlagen. Der Geschäftsinhaber Roger Michelon wird die Revision als Projektleiter begleiten. Er ist seit der letzten grossen Ortsplanungskommission im Jahr 2005 unser Ortsplaner und kennt die Bedürfnisse der Gemeinde sehr gut. Die Arbeiten werden voraussichtlich drei Jahre dauern. Zur Finanzierung des mutmasslichen Planungsaufwandes wird ein Kredit von 300'000 Franken an die nächste Gemeindeversammlung traktandiert.

Neuwahl Präsident/in Schulpflege
Bekanntlich hat Anita Lustenberger-Affentranger, Sonnhalde 24, CVP, ihre Demission als Präsidentin der Schulpflege auf Ende des Schuljahres 2016/17 eingereicht. Daher ist die Neuwahl einer Präsidentin/eines Präsidenten für die verbleibende Amtsdauer 2017 bis 2020 notwendig. Bis zur Druckauflage der Botschaft ist von der CVP die Nomination von Andreas Hollenstein, Gassmatt 38, parteilos, eingegangen.

Verabschiedung Hedy Eggerschwiler
Auf den 31. Januar gab Hedy Eggerschwiler-Bättig, St. Ottilienstrasse 51, CVP, nach fast 10 Jahren ihren Rücktritt als Luzerner Kantonsrätin bekannt. Während der Amtszeit hat sie sich immer wieder für Projekte von Buttisholz und der Region eingesetzt. Hedy Eggerschwiler wird an der Gemeindeversammlung offiziell vom Gemeinderat verabschiedet.

Gasthaus Hirschen AG
Am 27. März fand die offizielle Verschreibung für die Beteiligung der Einwohnergemeinde an der Gasthaus Hirschen AG gemäss Beschluss der Gemeindeversammlung vom 30. November 2016 statt. Das Ziel der neuen Eigentümer ist es nach wie vor, das Gasthaus Hirschen bezüglich Betrieb und Infrastruktur anzupassen und im vollen Betrieb bis 2018 wieder zu eröffnen. Mit diesem Vorgehen wollen sich die GAB und die Gemeinde aktiv für eine nachhaltige Entwicklung des Dorfzentrums Buttisholz einsetzen.

Baubewilligungen
Folgendes Baugesuch wurde eingereicht: Einwohnergemeinde Buttisholz für einen intergenerationellen Erlebnisplatz beim Wohnzentrum Primavera
 
 
 
Links
 
Alle News