Gemeinderatsnachrichten

 
Eingetragen am 09. Februar 2012
 
André Aregger, Abteilungsleiter Schule und Soziales, hat am vorletzten Freitag seinen letzten Arbeitstag in Buttisholz genossen. Er wurde bekanntlich als Gemeindeschreiber in Ufhusen gewählt. Die Abschiedsfeier fand mit viel Humor statt.

André Aregger hat die letzten 12 Jahre auf der Gemeindeverwaltung Buttisholz gearbeitet. Zuerst führte er während acht Jahren das Steueramt und anschliessend vier Jahre die Abteilung „Schule und Soziales“. Gemeindepräsident Franz Zemp verabschiedet André Aregger mit den Worten, er soll doch mindestens einen Teil seines Humors in Buttisholz lassen. Mit viel Humor fand auch die Abschiedsfeier statt, zu welcher André das ganze Gemeindeverwaltungs-Team eingeladen hat. Ohne sein Wissen sind alle geladenen Gäste als „André Aregger“ gekommen. So gab es den Politiker André, den Werkdienstchef André, den Dorfkönig André, den Familienvater André, usw. Das hatte den Vorteil, dass beim Anstossen einfach jeder André genannt wurde. Die Abschiedsfeier mit verschiedenen lustigen Darbietungen und dem Gastauftritt der Band „Stairway Connection“ dehnte sich zeitlich ziemlich stark aus. So passierte eine ungewöhnliche Situation – André war für einmal sprachlos! Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute und viel Erfolg in Ufhusen.



Nachfolgerin Nadia Wüest arbeitet bereits seit anfangs Jahr zu 50 % auf der Gemeindeverwaltung. Ab März wird das Pensum fest 80 % betragen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.



Vernetzungsprojekt wurde genehmigt
Das Ziel der Vernetzung ist, dass die ökologischen Ausgleichsflächen und weitere naturnahe Lebensräume so platziert, aufgewertet und ergänzt werden, dass die charakteristischen und zu fördernden Tier- und Pflanzenarten einer Region genügend und geeigneten Raum zum Überleben finden (Nahrungssuche, Fortpflanzung, Überwinterung, Genaustausch).

Das gemeinsame Vernetzungsprojekt Buttisholz-Nottwil-Oberkirch wurde vom Bund geprüft und jetzt genehmigt. Besten Dank für die grosse Arbeit, welche vom Projektleiter Alfred Estermann, dem Büro ArGe Natur und Wald (Pius Häfliger, Georges Müller), den Kommissionsmitgliedern sowie lokalen Naturkennern erarbeitet wurde. Bereits seit Januar 2012 werden Verträge mit den Landwirten ausgearbeitet. Verantwortlich sind Stefan Buck (Buttisholz), Beat Kaufmann (Nottwil) und Hans Rösch (Oberkirch). Vertragsabschlüsse sind bis August 2012 möglich (rückwirkend per 1. Januar 2012).

Prämienverbilligung 2012 - Einreichefrist 30. April 2012
Für viele Versicherte sind die hohen Krankenkassenprämien eine finanzielle Belastung. Zur Entlastung können Beiträge zur Verbilligung der Krankenversicherungsprämien beantragt werden.

Anspruch auf Prämienverbilligung haben Personen und Familien, die am 1. Januar 2012 ihren steuerrechtlichen Wohnsitz im Kanton Luzern haben oder quellensteuerpflichtig sind und bei denen die Kosten für die Prämien der obligatorischen Krankenversicherung höher sind als 16,5 Prozent des steuerbaren Einkommens zuzüglich 10 Prozent des steuerbaren Vermögens.

Auch Kinder und junge Erwachsene bis 25 Jahre, die sich in einer mindestens sechs Monate dauernden Ausbildung befinden, haben Anspruch auf Prämienverbilligung, sofern das massgebende Einkommen nicht höher als Fr. 100'000.00 ist.

Für die Berechnung des Prämienverbilligungsanspruches gelten die regionalen Richtprämien. Richtprämien für Buttisholz:

Für Erwachsene

ab Jahrgang 1985 und älter

Monat

Jahr

Fr.     293.00

Fr.  3'516.00

Für junge Erwachsene

mit Jahrgängen 1986-1992

Monat

Jahr

Fr.     260.00

Fr.  3'120.00

Für Kinder

mit Jahrgängen 1993-2011

Monat

Jahr

Fr.      69.00

Fr.     828.00



Haben Sie Ihr Prämienverbilligungsgesuch für das Jahr 2012 bereits eingereicht?

Um den Anspruch auf Prämienverbilligung geltend zu machen, ist das offizielle Formular bis spätestens am 30. April 2012 bei der AHV-Zweigstelle Ihres Wohnortes einzureichen. Bei verspäteter Einreichung wird ein möglicher Anspruch ab dem Folgemonat des Einreichedatums geprüft und anteilsmässig ausgerichtet.

Das Anmeldeformular kann bei der AHV-Zweigstelle Ihres Wohnortes bestellt oder im Internet unter www.ahvluzern.ch abgerufen werden.

Baugesuche
Folgende Bauchgesuche wurden eingereicht und bewilligt: Josef Hodel für einen Abbruch und Ersatzbau Remise mit Photovoltaikanlage im Gebiet Schweikhüsern und Einwohnergemeinde Buttisholz für das fehlende Teilstück Trottoir an der Arigstrasse. Weitere Baugesuche wurden eingereicht: Urs Bucher für eine Versetzung der Firmentafel und der Fahnenmasten Spar; Christoph Burri für eine Neuerstellung einer Photovoltaikanlage sowie Philipp Suppiger und Eliane Erni Suppiger für einen Neubau eines Einfamilienhauses im Gebiet Rainacher.
 
 
 
Links
 
Alle News