Gemeinderatsnachrichten

 
Eingetragen am 19. April 2012
 
In den letzten Jahren ist Buttisholz stark gewachsen. Aktuell beträgt die Einwohnerzahl 3251 Einwohner. Somit sind mehr als 275 Personen für den Neuzuzüger-Abend am 27. April eingeladen.

Die Gemeinde Buttisholz lädt alle drei Jahre die neu zugezogenen Einwohnerinnen und Einwohner zu einem informativen und gemütlichen Abend ein. Durch das starke Wachstum sind dieses Jahr besonders viele Einwohner eingeladen. Gestartet wird das Programm um 19.00 Uhr im Wohnzentrum Primavera mit einem Apéro. Anschliessend werden in verschiedenen Gruppen die Kirche, die Dorfallee mit dem neuen Spielplatz und das neue Schulhaus Trakt B besichtigt. In der Zwischenzeit haben sich zahlreiche Buttisholzer Vereine für eine schöne Präsentation im Gemeindesaal eingerichtet. Der Rundgang der Neuzuzüger führt an allen Vereins-Ständen vorbei. Der persönliche Kontakt soll gefördert werden. Dies ist auch das Ziel beim abschliessenden Kaffee und Dessert-Buffet. Der Gemeinderat und der Kirchenrat freuen sich auf viele neue Begegnungen.

Gemeindeversammlung 25. April 2012
Am Mittwoch, 25. April 2012, findet um 20.00 Uhr im Gemeindesaal die Frühlings-Gemeindeversammlung statt. Nebst den bereits in den letzten zwei Zeitungsartikeln vorgestellten Themen der Jahresrechnung 2011 (+ 3‘761‘343.89 Franken) und der positiven Kreditabrechnung der Teilerschliessung Arbeitszone Moos (- 20,3 %) stehen noch weitere Themen auf der Traktandenliste. Der Jahresbericht 2011 des Gemeinderates wird detailliert vorgestellt. Das über 50-jährige Feuerwehrreglement vom 6. September 1959 wird durch ein Neues ersetzt, da es nicht mehr aktuell ist. Das neue Reglement kann unter www.buttisholz.ch/Politik/Gemeindeversammlung eingesehen werden. Es wird festgehalten, dass das Reglement sich nur inhaltlich verändert hat. Die Entschädigungen für die geleistete Arbeit ändern sich nicht. Sie richten sich nach dem Vollzugsbeschluss Nr. 1 zur Personal- und Besoldungsverordnung der Gemeinde Buttisholz.

Zahlreiche Wahlen mit drei neuen Kandidatinnen
In vier Traktanden finden Wahlen statt. Die bisherige externe Revisionsstelle Lufida Revisions AG soll für ein weiteres Jahr gewählt werden. Alle drei Mitglieder der Controlling-Kommission lassen sich für die nächste Amtsperiode wiederwählen. Es sind dies Reto Brotzer (CVP, Präsidium), Kurt Fischer (CVP) und Arthur Schürmann (FDP). Auch in der Schulpflege gibt es keine Veränderungen. Anita Lustenberger-Affentranger (CVP, Präsidium), Roland Bühler (SVP), Marie-Therese Helfenstein-Marbach (CVP), Luzia Röthlin-Ulrich (FDP) und Gemeinderat Werner Bühler (von Amtes wegen) lassen sich wiederwählen. Im Urnenbüro haben Erwin Bösch (CVP), Urs Hofer (FDP) und Maria Zemp-Riechsteiner (CVP) ihre Demission eingereicht. Neu kandidieren Esther Bernet-Birrer (CVP), Karin Studer-Kurmann (CVP) und Caroline Ziswiler-Renggli (FDP) zusammen mit den bisherigen Rita Affentranger-Theiler (CVP), Rita Egli-Mathis (SVP), Christina Erni-Emmenegger (CVP), Markus Steinmann (CVP), Claudia Stocker-Portmann (CVP), Rita Suppiger-Galliker (SVP) und Josef Weingartner (CVP). Stimmregisterführerin bleibt von Amtes wegen Abteilungsleiterin Zentrale Dienste Frau Martina Winiger-Muff.

Baugesuche
Baugesuche wurden eingereicht und bewilligt: Philipp Suppiger und Eliane Erni Suppiger für einen Neubau eines Einfamilienhauses im Rainacher; Roland und Sybille Küng für eine Überdachung des Sitzplatzes im Gebiet Mülacher und Sandro Steiner für eine Fassadenrenovation im Gebiet Guglern. Ein weiteres Baugesuche reichte ein: Walter Roos-Gassmann für einen Neubau eines Mehrfamilienhauses im Gebiet Unter-Allmend.

Prämienverbilligung 2012 - Einreichefrist 30. April 2012
Für viele Versicherte sind die hohen Krankenkassenprämien eine finanzielle Belastung. Zur Entlastung können Beiträge zur Verbilligung der Krankenversicherungsprämien beantragt werden.

Anspruch auf Prämienverbilligung haben Personen und Familien, die am 1. Januar 2012 ihren steuerrechtlichen Wohnsitz im Kanton Luzern haben oder quellensteuerpflichtig sind und bei denen die Kosten für die Prämien der obligatorischen Krankenversicherung höher sind als 16,5 Prozent des steuerbaren Einkommens zuzüglich 10 Prozent des steuerbaren Vermögens.

Auch Kinder und junge Erwachsene bis 25 Jahre, die sich in einer mindestens sechs Monate dauernden Ausbildung befinden, haben Anspruch auf Prämienverbilligung, sofern das massgebende Einkommen nicht höher als 100'000 Franken ist.

Für die Berechnung des Prämienverbilligungsanspruches gelten die regionalen Richtprämien. Richtprämien für Buttisholz:

Für Erwachsene

ab Jahrgang 1986 und älter

Monat

Jahr

Fr.     293.00

Fr.  3'516.00

 

Für junge Erwachsene

mit Jahrgängen 1987-1993

Monat

Jahr

Fr.     260.00

Fr.  3'120.00

 

Für Kinder

mit Jahrgängen 1994-2012

Monat

Jahr

Fr.      69.00

Fr.     828.00

 


Haben Sie Ihr Prämienverbilligungsgesuch für das Jahr 2012 bereits eingereicht?

Um den Anspruch auf Prämienverbilligung geltend zu machen, ist das offizielle Formular bis spätestens am 30. April 2012 bei der AHV-Zweigstelle Ihres Wohnortes einzureichen. Bei verspäteter Einreichung wird ein möglicher Anspruch ab dem Folgemonat des Einreicheda¬tums geprüft und anteilsmässig ausgerichtet.

Das Anmeldeformular kann bei der AHV-Zweigstelle Ihres Wohnortes bestellt oder im Internet unter www.ahvluzern.ch abgerufen werden.
 
 
 
Links
 
Alle News