Gemeinde-Nachrichten

Ende 2018 läuft die Projektphase der Soziokulturellen Animation im Bereich Alter aus. Der Gemeinderat und der Kirchenrat haben gemeinsam entschieden, dass die Soziokulturelle Animation im Bereich Alter aufrechterhalten bleibt. Nur in der Aufgabenzuteilung und der Finanzierung gibt es eine Anpassung.

Caroline Rey wurde ab dem 1. September 2016 als Soziokulturelle Animatorin im Bereich Alter in Buttisholz angestellt. Soziokulturelle Animatoren sind dort im Einsatz, wo Menschen Impulse für die Gestaltung ihres Lebensumfelds brauchen. Einzelne Menschen werden miteinander vernetzt und gleichzeitig gemeinsame Aktivitäten im Hinblick auf individuelle Interessen und Anlagen organisiert und gefördert. Während der Ende 2018 auslaufenden zweijährigen Projektphase baute Caroline Rey die Koordinationsstelle Alter auf. Sie ist für Fragen im Hinblick auf das Alter betreffend allgemeinen Themen, Vernetzung und Triage, Koordination, Kontakt- und Anlaufstelle für Altersfragen, Projektarbeit, Hintergrund und Entwicklung sowie Evaluation erste Ansprechpartnerin.Das Arbeitspensum in diesem Bereich beträgt total 40 Stellenprozent, je hälftig Einwohner- und Kirchgemeinde. Im Bereich Jugendarbeit beträgt das Pensum von Caroline Rey seit Februar 2013 unverändert 40 Prozent im Auftrag der Einwohnergemeinde.

Starker Leistungsausweis

Caroline Rey darf auf viele positive Rückmeldungen zurückblicken und war massgeblich beim Projekt «intergenerationeller Erlebnisplatz» im Wohnzentrum Primavera beteiligt. Seit dem Projektstart im Herbst 2016 wurde die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten intensiviert und viele Kontakte konnten geknüpft werden. So wurde von allen Seiten sehr geschätzt, dass sie die fünftägigen Seniorenferien aktiv begleitete, die Anlaufstelle Alter in der Bibliothek aufbaute, die Vernetzung der Freiwilligenarbeit, die Rollatorputzete, gemeinsame Projekte Jugend und Alter, Austausch der verschiedenen Akteure im Alter und Referate fürs Alter mit der Alterskommission organisierte. Caroline Rey ist es gelungen, in der kurzen Zeit eine Ansprechpartnerin für die Anliegen im Alter und Vernetzung diverser Akteure zu werden, welche für die Kirch- und Einwohnergemeinde Buttisholz einen grossen Mehrwert darstellen.

40 Prozent Pensum für Altersarbeit bleibt erhalten

Wie eingangs erwähnt, läuft Ende 2018 das Pilotprojekt aus. Sowohl die Kirch- als auch die Einwohnergemeinde Buttisholz zeigen sich über die Erfahrungen während des Pilotprojekts sehr erfreut und wollen an der Soziokulturellen Animation in der Altersarbeit festhalten. Dadurch nimmt Buttisholz eine positive Vorreiterrolle ein. Aufgrund von Umstrukturierungen im Pastoralraum Rottal und Diskussionen bezüglich Budget für die Altersarbeit beim Kirchenrat Buttisholz ergab sich eine neue Verteilung der Aufgaben und des Pensums von Caroline Rey. Trotzdem möchte auch die Kirchgemeinde die Altersarbeit mit Caroline Rey weiter aufrechterhalten und beteiligt sich weiterhin finanziell mit einem fixen Beitrag von 12'000 Franken pro Jahr an der Altersarbeit. Der Arbeitsplatz von Caroline Rey befindet sich im Träff 14, welcher von der Kirchgemeinde kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

 

Ersetzung Strassenbeleuchtung

Vor einigen Wochen wurde in den Gemeindenachrichten informiert, dass die Gemeinde Buttisholz einige Strassenleuchten mit LED sanieren wird. Am 9. Juli werden die ersten Leuchtmittel in den Quartieren Arigstrasse, Bösgass, Fürtistrasse, Hinterdorf, Längacher, Sebaldematt, St. Ottilienstrasse sowie Tannenbach ersetzt. Zudem wird die Seilleute im Hinterdorf ersetzt und die dort vorhandenen Laternen umgebaut, so dass diese mit dem energieeffizienten LED betrieben werden. Bei der Auswahl der Leuchten haben wir uns gemeinsam mit dem Lieferanten darauf geachtet, dass ein einheitliches Erscheinungsbild in den einzelnen Strassen und deren Umgebung gegeben ist und möglichst viele Fördergelder beantragt werden können.

Baugesuch

Folgendes Baugesuch wurde eingereicht: Urs Bisang für die Sanierung der Betriebsleiterwohnung im Gebiet Lütebüel.