Gemeinde-Nachrichten

Ortsplanung mit Mehrkosten

Die Gemeindeversammlung findet am 30. November ab 19.30 Uhr in der Doppelturnhalle statt. Nebst dem Budget 2022 kann über einen Zusatzkredit für die Ortsplanung von 50'000 Franken und über einen Nachtragskredit über 35'000 Franken für den Ausbau Schlossacher abgestimmt werden.

Zusatzkredit Ortsplanung 50'000 Franken

An der Gemeindeversammlung vom 8. Mai 2017 wurde der Sonderkredit von 300'000 Franken für die Gesamtrevision der Ortsplanung genehmigt. Damals ging die Gemeinde von einer Verfahrensdauer von zwei bis drei Jahren aus. Die Abklärungen waren intensiver und dauerten wesentlich länger als geplant. So mussten über 30 Rückmeldungen aus der Mitwirkung und 19 Einsprachen behandelt werden. Auch der Kanton verlangte weitere Abklärungen und seine Vorprüfung dauerte über ein Jahr. Die Stimmberechtigten konnten erst rund vier Jahre später an der Urnenabstimmung vom 13. Juni 2021 über die Ortsplanungsrevision abstimmen. Die Zustimmung lag bei knapp 64 Prozent. Bis 31. Dezember 2020 sind Kosten von rund 287'000 Franken angefallen. Leider genügt der Restbetrag von 13'000 Franken nicht, um das noch immer laufende Verfahren definitiv abzuschliessen. Gegen den Entscheid der Stimmberechtigten wurde beim Regierungsrat nämlich eine Beschwerde eingereicht. Das Beschwerdeverfahren läuft bei Redaktionsschluss dieser Botschaft immer noch.

 

Ein Zusatzkredit muss eingeholt werden, wenn sich vor oder während der Ausführung eines Vorhabens zeigt, dass der bewilligte Sonderkredit nicht ausreicht. Der Zusatzkredit stockt den Sonderkredit auf. Folgende Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen: Genehmigungskosten Kanton; Kommissionsentschädigung 2021/22; Verfahrensbegleitung Planteam S AG für die Jahre 2021 und 2022; Beschwerdeverfahren; technische Anpassungen; Diverses.

 

Der Gemeinderat beantragt einen Zusatzkredit im Betrag von 50'000 Franken, damit das Ortsplanungsverfahren abgeschlossen werden kann. Er ist überzeugt, dass mit der Genehmigung der Ortsplanung eine aktive Dorfentwicklung bevorsteht.

 

Nachtragskredit Ausbau Schlossacher

Mit Start des Schuljahres 2021/22 durften die neuen Räume in der Liegenschaft Schlossacher durch den Schuldienst Rottal bezogen werden. Dem Schuldienst Rottal gehören die Gemeinden Grosswangen, Ruswil und Buttisholz an. Mary und Max Schnyder-Isenschmid stellen mit der Isenschmid Schnyder Stiftung die Räume für den Schuldienst Rottal der Einwohnergemeinde Buttisholz kostenlos zur Verfügung. Es wurde ein Nutzniessungsvertrag für über 50 Jahre abgeschlossen. Einzig die Kosten für den Ausbau der Räume sowie den zukünftigen Unterhalt der Räume müssen die drei angeschlossenen Gemeinden Grosswangen, Ruswil und Buttisholz übernehmen. Der Kostenvoranschlag wurde auf 300'000 Franken festgelegt. Im Ausbau zeigte sich, dass es für eine längerfristige Planung Sinn macht, einige Möbelstücke mehr zu ersetzen und genügend Stauraum in Einbauschränken zur Verfügung zu stellen. Zudem sind die Kosten der Informatik deutlich höher ausgefallen als dies im Kostenvoranschlag vorgesehen war. Somit rechnet die Gemeinde mit Mehrkosten von rund 35'000 Franken gegenüber dem Kostenvoranschlag von 300'000 Franken. Dabei wird vermerkt, dass die Abschreibungskosten dieser Investition an die Gemeinden Grosswangen, Ruswil und Buttisholz im Rahmen ihrer Anteile weiterbelastet werden.

 

Einbürgerung derFamilie Ramadani, St. Ottilienstrasse 2

Mit Gesuch vom 6. Mai 2020 ersuchen Jetmir und Lumnije Ramadani mit ihren Kindern Lean, Jana und Mihana um die Erteilung des Schweizer Bürgerrechts. Die Familie stammt aus Kosovo. Die Einreise in die Schweiz erfolgte im Jahr 1994. Jetmir Ramadani war von 2009 bis 2021 im Transportwesen bei der Firma alphabeton AG in Büron tätig gewesen. Seither ist er mit der Firma Ramadani Allround (Renovation und Reinigung) in Buttisholz selbständig. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Ehefrau Lumnije Ramadani arbeitet im Familienbetrieb Ramadani Allround mit und kümmert sich um die Kinderbetreuung. Lean Ramadani (8 Jahre) besucht die 2. Klasse. Jana Ramadani (3 Jahre) besucht den Spielvormittag. Mihana Ramadani wurde am 31. März 2021 in Sursee geboren. Die Arbeitsgruppe Einbürgerungen hat mit den Gesuchstellern ein Einbürgerungsgespräch geführt. Der Gemeinderat und die Arbeitsgruppe Einbürgerungen sind übereinstimmend zum Entschluss gekommen, dass die Familie Ramadani die Voraussetzungen für die Zusicherung des Gemeindebürgerrechts erfüllt.

 

Wir@Buttisholz: Aktuell informiert

Unter diesem Traktandum informiert der Gemeinderat und die Geschäftsleitung über laufende Projekte aus der Gemeinde.

 

Gemeindeversammlung findet am 30. November statt

Die Gemeindeversammlung findet ab 19.30 Uhr in der Doppelturnhalle statt. Türöffnung ist bereits ab 19.00 Uhr. Die Gemeindeversammlung darf rechtlich trotz Pandemie ohne Personeneinschränkungen durchgeführt werden. Es gilt keine Zertifikatspflicht, jedoch eine Maskenpflicht.

 

Neuzuzüger-Anlass 2022 - SAVE THE DATE

Der von der röm.-kath. Kirchgemeinde und der Einwohnergemeinde Buttisholz organisierte Neuzuzüger-Anlass, zu welchem alle seit 24. März 2018 in Buttisholz wohnhaften Bürgerinnen und Bürgern eingeladen werden, findet am Samstag, 7. Mai 2022, voraussichtlich im Gemeindesaal, statt. Das genaue Programm werden wir zusammen mit der definitiven Einladung im Frühjahr 2022 unter Beachtung der BAG-Massnahmen bekanntgeben. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich diesen Termin vormerken und wir Sie vor Ort begrüssen dürfen.

 

Häckseldienst 17. November

Auf Voranmeldung können Sie Ihr Baum- und Strauchschnittmaterial abführen lassen. Das letzte Häckseldatum ist am Mittwoch, 17. November. Bitte füllen Sie spätestens einen Tag im Voraus das Formular "Häckseldienst anmelden" auf unserer Website www.buttisholz.ch im Onlineschalter aus. Der Werkdienst wird anschliessend das Baum- und Strauchschnittmaterial vor Ort häckseln.

 

 

Zweite Impfung in Buttisholz am 5. November

Die Gemeinde Buttisholz unterstützt diese Kampagne und hat als Standort den Parkplatz hinter der Kreuzscheune definiert. Die Impfung wird durch das medizinische Gesundheitspersonal vorgenommen. Die Impfung kann zwischen 09.00 – 18.00 Uhr (ausgenommen 13.00 – 14.00 Uhr) am Freitag, 5. November 2021 durchgeführt werden. Es können auch erste Impfungen gemacht werden (Einzelfälle), diese Personen müssen dann aber selbstständig die zweite Impfung in Zentren oder bei Hausärzten vornehmen. Die Impfung ist für alle Interessierten ohne Anmeldung möglich. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der Dienststelle Gesundheit und Sport des Kantons Luzern unter www.gesundheit.lu.ch.

 

Baugesuche und Baubewilligungen

Folgende Baugesuche wurden eingereicht:

Buholzer Werner und Ottilia für die Dachsanierung nach Hagelschaden im Gebiet Unterarig; Rogger Christoph für die Dachsanierung Scheune nach Hagelschlag im Gebiet Brüggere; Einwohnergemeinde Buttisholz für die Fassadenbeschriftung Bibliothek im Gebiet Neugass; Jurt-Schuler Stefan für die Erstellung eines Waldweihers im Gebiet Sigerswilerwald; Grüter-Handels AG für den Dachersatz beim Gebäude infolge Hagelschaden im Gebiet Gewerbezone; Guenin Michel und Petra für die Aufstockung im Gebiet Fürtistrasse; Gass 1911, Gehrig Agi für das Biodiversitätsprojekt Gass im Gebiet Gass; Bärtschi Armin und Margrith für die Erneuerung Dachstock im Gebiet Unter Allmend sowie Bösch Helena für die Fassadenrenovation nach Hagelschaden im Gebiet Oberdorf.