Gemeinde-Nachrichten

Stabile Bevölkerungszahlen

Die Bevölkerungszahlen blieben im Jahr 2020 stabil. Im Bauwesen wie auch beim Arbeitsamt war eine Zunahme der Dossiers zu verzeichnen. Die Betreibungssumme ging deutlich zurück. Aufgrund höheren Steuereinnahmen kann ein sehr positives Ergebnis der Jahresrechnung 2020 erwartet werden. Die Sportanlagen sind für die Kinder und die Jugendliche unter 16 Jahren wieder offen. Am 3. Februar findet der Sirenentestalarm statt.

Der Verwaltungsbericht 2020 liegt vor. Es wird auf die Tabelle in der Beilage verwiesen. Ende 2020 zählte die Gemeinde Buttisholz 3'326 Einwohnende. Das sind vier Personen weniger als vor einem Jahr. Der Anteil Ausländer beträgt 11,81 % und ist minimal gesunken. Die Anzahl der Geburten stieg von 27 auf 29 und die Anzahl Todesfälle stieg von 15 auf 22 an. Einen deutlichen Anstieg verzeichnet sich bei den Trauungen im Jahr 2020. Wie bereits im Jahr 2019 verzeichnete die Gemeinde auch im Jahr 2020 einen weiteren Anstieg im Bauwesen mit 58 erteilten Baubewilligungen. Im 2019 wurden 50 Baubewilligungen und im 2018 34 Baubewilligungen erteilt. 45 Handänderungen von Grundstücken wurden registriert. Die Anzahl der arbeitslosen Personen stieg im Jahr 2020 auf 71 Personen an. Vor Jahresfrist waren noch 39 Personen als arbeitslos registriert. Hier spielt die aktuell Covid-19-Situation stark mit. Die betriebene Forderungssumme fiel rund 400'000 Franken tiefer aus als im Vorjahr. Dasselbe zeigt sich auch bei der Anzahl Betreibungen mit einem Minus von rund 29 Prozent. Die Steuereinnahmen sind reichlich geflossen. Im laufenden Jahr 2020 konnten rund 850'000 Franken und bei den Nachträgen der älteren Jahre konnten rund 1'180'000 Franken mehr Steuern gegenüber dem Budget eingenommen werden. Auch bei den Sondersteuern auf Kapitalzahlungen konnten 224'000 Franken, bei den Handänderungssteuern 59'000 Franken und bei den Grundstückgewinnsteuern 260'000 Franken mehr eingenommen werden. Dies bedeutet, dass der Jahresabschluss 2020 sehr positiv ausfallen wird. Auf das Jahr 2021 wurde bekanntlich der Steuerfuss der Gemeinde um 0.05 auf 1.95 Einheiten gesenkt. 

 

Sportanlagen für Kinder und Jugendliche offen

Die härteren Einschränkungen des Regierungsrates des Kantons Luzern sind grösstenteils ausgelaufen. Gemäss Vorgabe des Bundesrates gelten derzeit für unter 16-jährige keine Einschränkungen bei der Benützung von Sportanlagen. Die Turnhallen und Sportplätze stehen den Kindern und Jugendlichen wieder offen. Die Gemeinde will die Bevölkerung nicht mehr einschränken als vom Bund und vom Kanton Luzern vorgesehen. Die Hygienemassnahmen müssen vollständig eingehalten werden. Ohne Schutzkonzept, welches bei der Gemeinde eingereicht werden muss, darf nicht trainiert werden. Vorbehalten bleiben allfällige Verschärfungen vom Bund und vom Kanton Luzern.

 

Steuererklärungen 2020

In diesen Tagen werden die Steuererklärungen 2020 den Steuerkunden zugestellt. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Zustellung etappenweise erfolgt. Wer die Steuererklärung mit der Steuersoftware der Dienststelle Steuern des Kantons Luzern elektronisch ausfüllt (Link im Online-Schalter der Gemeinde Buttisholz), kann diese direkt via eFiling online absenden. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der Dienststelle Steuern www.steuern.lu.ch. Die elektronische Steuererklärung kann jedoch auch weiterhin ausgedruckt und in Papierform an das Scan-Center gesandt werden, ebenso wie handschriftlich ausgefüllte Steuererklärungen.

 

Fristverlängerungen

Die Frist zum Einreichen der Steuererklärung ist auf den persönlich zugestellten Steuerunterlagen aufgedruckt. Eine Fristverlängerung können Sie vor Ablauf der Frist auf der Homepage der Dienststelle Steuern beantragen. Im Online-Schalter der Gemeinde Buttisholz finden sie den direkten Link dazu. Das Fristerstreckungsgesuch kann auch beim Steueramt Buttisholz schriftlich begründet per E-Mail an steueramt@buttisholz.ch oder in Briefform eingereicht werden.

 

Vorauszahlungen für das Jahr 2021

Der Steuerkunde hat wiederum die Möglichkeit, für das Steuerjahr 2021 Vorauszahlungen zu leisten. Einen Blanco-Einzahlungsschein wird zusammen mit der Steuererklärung 2020 zugestellt. Weitere Einzahlungsscheine können Sie beim Online-Schalter der Gemeinde Buttisholz oder telefonisch bestellen. Für jedes Steuerjahr wird ein separates Steuerkonto geführt. Deshalb sind für Zahlungen an die Staats- und Gemeindesteuern 2021 die neuen Einzahlungsscheine zu verwenden. Auch Daueraufträge sind für das neue Jahr entsprechend anzupassen.

 

Bundessteuerrechnungen 2020

Die Bundessteuerrechnungen 2020 werden Ende Februar 2021 verschickt. Allgemeiner Fälligkeitstermin für die direkte Bundessteuern 2020 ist der 31. März 2021. Fragen bezüglich Bundessteuerrechnungen sind an das Steueramt Buttisholz zu richten.

 

Sirenentestalarm am 3. Februar 2021

Die Sirenen werden am Mittwoch, 3. Februar 2021 um 13.30 Uhr getestet. Zur Sicherheit der Bevölkerung ist es notwendig, dass die Sirenen jedes Jahr überprüft werden. Somit stellt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz sicher, dass diese auch im Ernstfall einwandfrei funktionieren. Der erste Alarm wird um 13.30 Uhr ausgelöst, danach folgt der zweite um 14.15 Uhr. Das Signal besteht aus zwölf tiefen Dauertönen von je 20 Sekunden in Abständen von je 10 Sekunden. Die Bevölkerung muss keine Massnahmen ergreifen.

 

Baugesuche und Baubewilligungen

Folgende Baugesuche sind eingegangen: Sunrise Communications AG für den Umbau einer Mobilfunkanlage auf neuste Technologie (5G), Austausch der bestehenden Antennen / LU615-2 im Gebiet Änger (ARA-Pumpstation); Amrhyn Viktor und Martha für die Stallumnutzung Rindviehstall zu Pferdestall im Gebiet Waldegg sowie Bachmann Edith für die Dach- und Fassadensanierung im Gebiet Gewerbezone.

Folgende Baubewilligungen wurden erteilt: Hüsler Christoph und Franziska für die Erstellung zweier zusätzlicher Parkplätze im Gebiet Rainacher sowie Felber Robert für den Umbau Bauernhaus im Gebiet Bergfeld.